Auch das WC wird im Restaurant zunehmend zum Erlebnis

WC. Klo. Toilette. Lokus. Klosett oder Powder Room. Wie man den Raum nennt, in dem Menschen ihr urmenschliches Grundbedürfnis erledigen, am Handy herumtippen, Zeitung lesen oder in fleckigen Taschenbüchern mit unnötigem Wissen blättern – darüber gibt es verschiedene Meinungen. Über den Toilettengang selber war man sich aber über Jahre einig: er galt lange als Tabuthema. Jetzt sorgen die Erlebnisarchitekten aus dem PENGland auch im (oder vor dem) stillen Örtchen für UNVERGESSLICHE ERLEBNISSE. https://www.bolero-luzern.ch/

Auf dem Samthocker Flamenco geniessen: im Restaurant Bolero (Hotel Cascada) am Bundesplatz. Seit Pfingsten wird im neu gestalteten Toilettenbereich des spanischen Restaurants nicht nur mit Stil gepinkelt, sondern der ganze Toilettengang wird zu einem einzigen Event heraufbeschworen. Der Gast hört bereits im Eingangsbereich neben der Rezeption verführerische Gitarrenrhythmen, die ihn die Treppe hinunter zu den WCs locken. Im Vorraum der Damen- und Herrentoiletten bekommt man dem Bolero-Konzept entsprechende Flamenco-Tanzszenen zu sehen, die an die Wände projiziert werden. In der Mitte steht ein grosser Samthocker, auf dem man Platz nehmen kann. «Hier können die Gäste verweilen», sagt Hotelier Roland Barmet-Garcia und fügt an: «Aber natürlich, wir wollen vor allem die Aufmerksamkeit unserer Gäste gewinnen.» Das zeigt auch folgendes Video vom «Bolero»: